KOL 2019/20: SV 1883 Schwarza 1. – SG 1.

 

1. Mannschaft
Heim

SV 1883 Schwarza 1. – SG Ober-/ Unterweissbach 1. 2:0 (Hz 0:0)

Heim

Unnötige Auswärtsniederlage beim Tabellen- Nachbar

Nach der demütigenden Niederlage am letzten Wochenende, wo man sich mit einer 11:1 Niederlage beim SV Gehren geradezu blamierte, steht am 11. Spieltag die Partie gegen den SV 1883 Schwarza auf den Plan. Die Gastgeber konnten in dieser Spielzeit bereits 14 Punkte einfahren und liegen so mit zwei Punkten Vorsprung, auf die SG, auf dem 8. Tabellenplatz. Das Trainergespann Meyer/ Schmidt kann in dieser Partie leider zum wiederholten Male nicht auf dem kompletten Kader der ersten Mannschaft zurückgreifen und muss so auf der einen oder anderen Position mal wieder ein wenig improvisieren! Bei den Gastgebern ist Angreifer Oschmann ebenfalls nicht mit von der Partie. Der nach seinem Platzverweis am letzten Wochenende gegen Bad Blankeburg seine Rotsperre absitzen muss!

Spielhöhepunkte:

1. min Anpfiff
45. min Halbzeit
Die SG ist zunächst darauf bedacht in der Defensive sicher zu stehen, was auch gut gelingt. Somit geht es torlos in die Pause. Die Zuschauer sehen ein ausgeglichenes Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielt. Dennoch hätte die SG in Führung gehen können. Nach einem langen Ball von Beyer taucht Frank frei vor dem Torhüter auftaucht. Im 1-gegen-1 kann er den Keeper jedoch nicht bezwingen (20.).
48. min 1:0 Säuberlich
Ein Fehlpass im Spielaufbau landet bei Säuberlich, der den Fehler mit einem satten Rechtsschuss aus 16m, in die untere linke Ecke, mit der 1:0 Führung bestraft.
57. min 2:0 Heerwagen
Nach einem Foulspiel an Betz im Strafraum entscheidet der Unparteiische auf Elfmeter. Heerwagen verwandelt sicher in die untere Ecke, zum 2:0.
90. min Schlusspfiff
In der zweiten Halbzeit nimmt das Spiel an Fahrt auf und beide Mannschaften können sich gute Möglichkeiten erarbeiten. Einmal Glück hatte die SG als ein scharfe Flanke mit dem Kopf verlängert wurde und der Ball vom Pfosten zurück in den Strafraum springt. Vor dem Tor entsteht ein Durcheinander in dem Probst es schafft den Ball irgendwie zu klären. Auf der anderen Seite vergibt Fuhrmann allein vor dem Torhüter (55.), ein Freistoß von Glocke trifft das Lattenkreuz (58.) und Tanneberg geht allein auf den Torwart zu und schiebt den Ball vorbei (90.). Am Ende steht ein 2:0 Heimerfolg der Gastgeber. Die SG zeigt dennoch eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche und scheiterte an der eigenen Chancen- Auswertung.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.