Spielbericht – Schöndorfer SV gegen SG I


1. Mannschaft
Heim

Schöndorfer SV – SG Ober-/ Unterweissbach 1. 1:3 (Hz 1:1)

Heim

SG entführt 3 Punkte aus Fuchsbau

Am 4. Spieltag der Kreisoberliga 2021/2022, reiste die SG zu dem noch ungeschlagenen Ligaprimus Schöndorfer SV 1949. Mit viel Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen, gelang es den Mannen, um Trainer Meyer/Schmidt, ihre ersten 3 Punkte aus Schöndorf zu entführen. Das Spiel begann optimal für die SG. Bereits nach 3 Minuten konnte S. Frank, durch einen langen Ball von S. Berger, die Führung erzielen. Die Heimmannschaft keineswegs geschockt, erarbeitete sich von nun an ihre ersten Chancen. So wurde beispielsweise ein langer Einwurf in Richtung Grundlinie auf den einlaufenden Stürmer zurückgelegt, dessen Abschluss jedoch flach am Tor vorbei ging. Eine weitere Gelegenheit der Heimmannschaft bot sich Mitte der 1. Halbzeit, als A. Becker mit einem Distanzschuss versuchte Gefahr auszustrahlen, der Ball aber durch S. Berger zur Ecke geklärt werden konnte. Die darauffolgende Ecke konnte noch abgewehrt werden, doch die erneute Flanke in den Strafraum, konnte M. Lietz durch eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft per Kopf zum Ausgleich nutzen.

Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die SG startete optimal in die Partie, wurde aber zunehmend nervöser und leistete sich zu viele Fehler in der Verteidigung, wodurch die Füchse immer wieder für Gefahr sorgen konnten. Für den verletzten T. Dornberger startete W. Götze in die zweite Hälfte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gab es zwar einige Freistöße auf beiden Seiten, doch die folgenden Abschlüsse waren meist zu unpräzise oder konnten durch die Torhüter abgefangen werden. Die SG kam jetzt immer besser ins Spiel, setzten sich kämpferisch durch, stellten ihre eigenen Fehler ab und erarbeiteten sich so nennenswerte Torgelegenheiten. In der 60. Spielminute war es M. Rößner, der per Kopf auf C. Wisser verlängerte. Dieser schoss jedoch direkt in die Hände des Keepers und vergab die Chance auf die Führung. Nur kurze Zeit später setzte sich S. Frank gegen seinen Gegenspieler durch und hämmerte den Ball unter die Latte. Leider entschied der Unparteiische auf Foulspiel. Doch auch an diesem Tag sollte der alte Spruch: „Was recht ist, kommt wieder“ gelten. Denn nach einem kurzen Rückschlag, da nur 8 Minuten später auch M. Anding verletzt das Spielfeld verlassen musste, bot sich eine erneute Torgelegenheit. Für M. Anding kam der Routinier T. Fischer in die Partie. Ein scharf getretener Eckball von D. Wachsmuth, konnte von M. Rößner per Kopf zum 1:2 verwandelt werden. Danach wurde die Partie zunehmend hitziger und beide Teams führten beherzte Zweikämpfe, dabei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der Schiedsrichter jetzt allerhand zu tun hatte. Der abermals gut aufgelegte Keeper S. Berger war es auch an diesem Tag, der durch seine sehenswerten Paraden die ein oder andere Chance der Heimmannschaft vereitelte. Ein direkter Abschlag seinerseits ebnete außerdem den Weg zum 1:3. Erneut konnte S. Frank punkten, indem er den Ball flach am Keeper vorbei ins Netz schob. Kurz darauf erhöhte er sogar auf 1:4. Doch der Unparteiische nahm den Treffer zurück und entschied auf Abseits. Danach probierte es noch einmal C. Wisser, der den Ball aber nicht mehr richtig traf und am langen Pfosten vorbeischoss und die Führung nicht weiter ausbauen konnte. Somit blieb es bei einem nicht minder guten Auswärtssieg von 1:3, der durch eine starke Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit erarbeitet wurde. Glücklich schauen wir auf den ersten Auswärtsdreier in dieser Saison zurück und können dieses Gefühl auch noch etwas länger genießen, denn am kommenden Wochenende ist man spielfrei, weiter geht es dann am 19.09.2021 gegen den SV 1883 Schwarza.

Spielhöhepunkte:
1. min Anpfiff
3. min S. Frank
32. min M. Lietz
45. min Halbzeit
69. min M. Rößner
78. min S. Frank
90. min Abpfiff

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.